Förderung

 

Ziele und Fördervolumen des INTERREG IV - Programms "ABH"?

 

Mit Interreg sollen die Grenzräume ausgewogen entwickelt sowie grenzbedingte Nachteile überwunden und damit ein Beitrag zur europäischen Integration geleistet werden. Die Erhaltung eines attraktiven Lebens- und Wirtschaftsraums sowie eine verstärkte grenzüberschreitende Zusammenarbeit stehen dabei im Vordergrund. Insgesamt geht es darum, die Grenzen noch durchlässiger zu machen und die grenzüberschreitenden Netze noch enger zu knüpfen bzw. neue Netzwerke zu bilden.

Fördervolumen
Zur Erreichung dieser Ziele stellt die Europäische Kommission für das INTERREG IV - Programm "Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein" für das österreichische und deutsche Programmgebiet rund 24 Mio. Euro zur Verfügung. Zusammen mit der Beteiligung der Schweiz in Höhe von rund 8 Mio. Euro, der Beteiligung des Fürstentums Liechtenstein mit rund 1 Mio. Euro sowie nationalen öffentlichen und privaten Mitteln in Höhe von rund 27 Mio. Euro ergibt sich ein Gesamtvolumen aller beteiligten Partner von ca. 60 Mio. Euro.


   

Foto: INTERREG IV Alpenrhein | Bodensee | Hochrhein