Übergewicht

 

Wie kann ich Adipositas vermeiden?

 

Vorbeugung
Vorbeugung ist der Schlüssel, um Adipositas zu vermeiden - und das beginnt bereits in der Schwangerschaft und zieht sich dann mit dem Säuglingsalter fort. Wichtig dabei, seien Sie ein gutes Vorbild!

Hier finden Sie weitere Tipps zur Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern.

Adipositas bei Kindern und Jugendlichen ist fast immer das Ergebnis aus begünstigender Erbanlage, was den Energieumsatz und die Energiespeicherung betrifft, und Umweltfaktoren mit dauerhaft zu hochkalorischer, übermäßig fettreicher Ernährung bei gleichzeitigem Bewegungsmangel.

Bei Menschen mit starker Neigung zu Übergewicht wird Energie wesentlich besser gespeichert, als bei Menschen mit Normalgewicht. Hinzu kommt in den meisten Fällen mangelnde Körperbewegung und herabgesetzter Energieverbrauch durch sitzende Tätigkeiten vor Fernseher und Computer. Die Grundsteine werden hierfür meist bereits im Kindesalter gelegt, wenn ein falsches Essverhalten und mangelnde körperliche Aktivität erlernt werden.

Was in früheren Zeiten mit immer wiederkehrenden Episoden von Nahrungsmangel als Überlebensvorteil zu sehen war, ist heute bei ständig vorhandenem Nahrungsangebot ungünstig für die Gesundheit und das Überleben.

Auch psychische Faktoren (z. B. Stress, Frust) spielen bei der Entstehung des Übergewichtes eine Rolle.

Wesentlich seltener tritt die Fettleibigkeit als Ursache von Erkrankungen des Hormonsystems, z. B. bei Funktionsstörungen der Schilddrüse oder der Nebennieren, auf. Auch einige Medikamente können zur Gewichtszunahme führen. Hierzu zählen z. B. Kortikosteroide, manche Antidepressiva und Neuroleptika.

 

Wenn Kinder bereits an starkem Übergewicht leiden, hat das gravierende Auswirkungen auf ihr Leben als Erwachsene:

  • Erhöhte Cholesterinwerte, Bluthochdruck, Zuckerkrankheit und Gelenkprobleme sind nur einige der körperlichen Symptome, die zu schweren gesundheitlichen Problemen führen.
  • Hinzu kommen die psychischen Belastungen für Ihr Kind: die Hänseleien, der Spott, die Ausgrenzung, die Probleme Freunde zu gewinnen.
  • Dann, später, die Nachteile im Berufsleben durch schlechtere Einstellungschancen und häufige Arbeitsunfälle. Auch im Privatleben wird Ihr Kind später mehr Schwierigkeiten haben einen Partner zu finden.
  • Bleibt ein Kind übergewichtig, wird es in den meisten Fällen zum übergewichtigen Erwachsenen. Kann es jedoch sein Gewicht normalisieren, hat es alle Chancen, ein gesunder vitaler junger Erwachsener zu werden.

 


   

Foto: Fachklinik Prinzregent Luitpold