mit Schulkind bis 11 Jahre

 

Essen ist gesund und macht Spaß

 

Spielerisch den Umgang mit Essen lernen
Was Kinder selber zubereiten oder wobei sie helfen, essen sie meistens umso lieber. Natürlich ist nicht immer so viel Zeit vorhanden, die Kinder miteinzubeziehen. Jedoch lohnt es sich, z.B. an einem Wochenende, die Kleinen selber Hand in der Küche anlegen zu lassen und mit ihnen zusammen fantasievolle Gerichte zu kreieren. Mit dem Essen spielt man nicht – jedoch kann Ihr Kind spielerisch den Umgang mit Essen lernen.

Bei der gemeinsamen Arbeit in der Küche können Sie auch versuchen, nicht so beliebte Nahrungsmittel Ihrem Kind schmackhaft zu machen. Lassen Sie Ihr Kind diese selbst zubereiten oder erzählen Sie ihm zu Obst- und Gemüsesorten kleine Geschichten über deren Herkunft und Anbau. So entsteht plötzlich ein anderer Bezug. Kinder lieben Geschichten und Erzählungen, und Sie lernen dabei bestimmt auch noch das ein oder andere Neue. Die Informationen können häufig ganz einfach auf den Verpackungen abgelesen oder etwas ausführlicher im Internet nachgeschlagen werden.

Lassen Sie Ihr Kind den Gerichten auch einen eigenen fantasievollen Namen geben. Essen kann so bunt und vielfältig sein. Vielleicht ist das neue Lieblingsessen dann plötzlich Karotte mit Kartoffelpüree oder eben «Holländer beim Skifahren».


   

Foto: Kinder im Gleichgewicht