mit Kleinkind bis 3 Jahre

 

Vom 1. bis zum 3. Lebensjahr: Die Ernährung des Kleinkindes

 

Geschafft! Das erste Jahr ist wie im Flug vergangen und aus Ihrem Säugling ist ein Kleinkind geworden. Sie haben die Beikost durch 5 Mahlzeiten am Tag ersetzt und Ihr Kind nimmt am normalen Familienessen teil. Aber darf es wirklich alles essen? Wie sieht es mit Kinderlebensmitteln aus und was tun, wenn Ihr Kind kein Gemüse mag?

Die Ernährung des Kleinkindes
Nach dem ersten Lebensjahr kann Ihr Kind fast alle Mahlzeiten wie der Rest der Familie essen. Vorsichtig sollten Sie lediglich mit stark gewürzten oder gesalzenen Lebensmitteln sein sowie mit stark angebratenen Speisen und Rohmilchprodukten. Auch auf Nüsse sollten Sie noch verzichten, denn Ihr Kind kann sie leicht verschlucken.
Ansonsten gilt was auch für Sie und den Rest der Familie gilt:

  • 3 Portionen Gemüse und
  • 2 Portionen Obst am Tag,
  • regelmäßig Vollkorn- und Milchprodukte,
  • wenig Fett und Süßes,
  • 2 Portionen Fleisch und
  • 1 Portion Fisch pro Woche.

 

Die folgende Tabelle gibt Ihnen einen Anhaltswert, wie die altersgemäßen Verzehrsmengen pro Tag aussehen:


   
1-Jährige 2- bis 3-Jährige
 Kalorien gesamt 950 kcal 1100 kcal
 Getränke 600 ml 700 ml

 Brot, Getreide, Nudeln,       
 Reis

80 g 120 g
 Kartoffeln 120 g 140 g
 Gemüse 120 g 150 g
 Obst 120 g 150 g
 Milch, Milchprodukte 300 g 330 g
 Fleisch, Wurst 30 g 35 g
 Eier 1-2 Stück pro
Woche
1-2 Stück pro
Woche
 Fisch  25 g pro Woche      35 g pro Woche   
 Öl, Margarine, Butter 15 g 20 g

 

 

Quellen:
OptimiX, aid, DGE, Forschungsinstitut für Kinderernährung, 1447/2007
Süßes für Kinder, Ernährungs-Info 5, Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg, 2004
www.aid.de


   

Foto: Kinder im Gleichgewicht