mit Jugendliche ab 12 Jahren

 

Bewegungsräume

 

Reduktion der passiven "Bewegungszeit"


Grundsätzlich bewegen sich Kinder und Jugendliche tatsächlich zu wenig: Je älter, umso gravierender.
Das heißt nicht unbedingt, dass zu wenig Sport betrieben wird – aber 1-2x wöchentliche Sporttreiben reicht nicht aus, um fit und gesund zu bleiben. Es geht vielmehr um die Reduktion der passiven „Bewegungszeit“, also des Sitzens! (Schule, PC / Fernseher, Auto/ Bus anstatt Fahrrad/ zu Fuß,…)
Neben der Schulzeit und der Zeit für Lernen und Hausaufgaben sitzen Jungs und Mädels zusätzlich noch in Ihrer Freizeit ca. 2,3 Stunden vor dem Fernseher und 1,5 Stunden vor dem PC - am Wochenende jeweils noch eine Stunde mehr!
Um gesund zu bleiben bzw. sich gesund zu entwickeln sollte man zumindest 1 Stunde pro Tag - am besten im Freien an der frischen Luft – „ins Schnaufen kommen“.
 
Hier finden Sie einfache Bewegungsübungen die auch Jugendlichen Spaß machen.
 
Quelle: Ergebnisse der OECD-Studie

 
  

Foto: © fotos4people, Fotolia.com